Das Betreuungsrecht + Freiheitsentziehende Maßnahmen

29,95 

Auswahl zurücksetzen

Das Betreuungsrecht – was bedeutet es für die Pflegenden?

Pflegebedürftige kommen, insbesondere in zunehmendem Alter, häufig in die Situation, Entscheidungen zu unterschiedlichen Lebensfeldern nicht mehr selbständig treffen zu können. Das Betreuungsrecht gibt deshalb die Möglichkeit, dem Betroffenen einen Treuhänder zur Seite zu stellen. Aber wie erkenne ich als Pflegender, für welche Befugnisse der Betreuer bestellt ist und für welche Entscheidungen muss ich ihn kontaktieren? Das TELEpflege Seminar bringt hier Klarheit und macht deutlich, dass das Betreuungsrecht ganz unterschiedliche Regelungen zulässt.

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege

Freiheitsentziehende Maßnahmen sind das letzte Mittel, Patienten, Klienten oder Bewohner vor sich selbst, oder andere vor ihnen zu schützen. Erhebliche Gefährdungen bei unterschiedlichsten Arten der freiheitsentziehenden Maßnahmen und das hohe Gut der freien Entfaltung machen eine genaue und präzise Abwägung vor einem solchem Eingriff unbedingt nötig. Der Gesetzgeber hat für den Einsatz dieses letzten Mittels hohe rechtliche Hürden und Auflagen erlassen.

 

Für diese Fortbildung werden Ihnen 4 Punkte anerkannt

 

 

Unsere Fort- und Weiterbildungen sind umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Abs. 20 aa UStG.
Datum

19.02.2021 16:00-19:00 Uhr TELEpflege-Seminar, 24.08.2021 16:00-19:00 Uhr TELEpflege-Seminar