Weiterbildung Pflegeberater nach §7a SGB XI (w/m/d)

1.950,00 

Auswahl zurücksetzen

TELEpflege-Seminare und Präsenzseminare

Veranstaltungsort: Gutbeachten GmbH, Schloss Schellenberg, Renteilichtung 1, 45134 Essen

 

Konzept EDUpathway – Start der Weiterbildung jederzeit möglich

Ein Start der Weiterbildung ist jeden Monat jederzeit möglich.
Es findet nach schriftlicher Anmeldung bei Beginn der Weiterbildung eine individuelle Planung der Lerneinheiten und Termine mit den Teilnehmern statt.
Außerdem findet auf Wunsch eine EDV-technische Hilfestellung und Einweisung für die TELEpflege Seminare statt.

Konzept zur Vermeidung von Fehlzeiten

Urlaubszeiten und Krankheitsfehltage werden durch die fortlaufenden Lehrveranstaltungen schnell aufgeholt und kompensiert, so dass das Weiterbildungsziel zeitnah und sicher erreicht werden kann

Online oder Präsenz? Beides nach Wahl und in Farbe möglich

TELEpflege Seminare finden frei nach Wahl statt – siehe Katalog
6 Seminartage (Verkürzungsmöglichkeit für Pflegefachkräfte) finden als Ganztagesveranstaltung in Präsenzform im Schloss Schellenberg Essen* statt.
Jede Lerneinheit findet wiederholend mind. 4 x im Jahr an unterschiedlichen Terminen statt.
Freie Auswahl ob TELEpflege Seminare/ Präsenzseminare besucht werden sollen, oder sie diese vom Büro bzw. Zuhause aus machen möchten.
TELEpflege Seminare sind immer live. Diese können aber auf Wunsch auch parallel stattdessen als Präsenzseminare im Schloss Schellenberg in Essen* durchgeführt werden.

Prüfungsangst? Nicht bei uns!

Tools wie TED-Abfragen und anonymisierte und themenzentrierte Lernzielkontrollen, mit direktem Diskurs zwischen Dozenten und Teilnehmer, garantieren eine erfolgreiche Teilnahme.
Kasuistik Einheiten im Kontext der kollegialen Beratung werden zur Erstellung von Hilfs- und Versorgungspläne praxisnah eingesetzt.
Es finden daher keine Abschlussprüfungen statt, da die GKV Richtlinien dieses zum einem gar nicht einfordern und zum anderen unsere didaktischen Gütekritierien durch hohe Interaktionsmöglichkeiten der Teilnehmer diese kompensieren können.

*Ab Sommer 2021 auch in Augsburg

In Deutschland haben Pflegebedürftige seit dem 01. Januar 2009 einen Anspruch auf individuelle Pflegeberatung durch die Pflegekassen. Dies dient der umfassenden Unterstützung bei der Auswahl und Inanspruchnahme der notwendigen Pflege- und Hilfeleistungen. Die Pflegeberatung soll durch Pflegefachkräfte, Sozialversicherungsfachangestellte oder Sozialarbeiter mit einer entsprechenden Weiterbildung durchgeführt werden.

Wir bieten Pflegefachkräften, Sozialversicherungsfachangestellten und Sozialarbeitern die Möglichkeit sich nach § 7a Abs. 3 Satz 3 SGB XI zum Pflegeberater (w/m/d) zu qualifizieren.

Laut den Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes, sollen bereits erworbene Qualifikationen, ganz oder teilweise anerkannt werden. Der GKV-Spitzenverband empfiehlt daher die Weiterbildung in thematisch eng eingegrenzten Modulen zu organisieren, so dass nach Möglichkeit keine unnötigen Weiterbildungsmaßnahmen in Anspruch genommen werden müssen.

Um den Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes in § 6 gerecht zu werden, werden bereits erworbene Qualifikationen, ganz oder teilweise in den folgenden Modulen anerkannt.

  • Modul 1: Pflegefachwissen (100 Stunden)
  • Modul 2: Case Management (170 Stunden)
  • Modul 3: Recht (130 Stunden)
  • Praktikum (9 Tage)

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Abschluss in einer der o.g. Berufsgruppen
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
  • 6 Monate Berufserfahrung
  • Bestehende Tätigkeit in einem der o.g. Bereiche
  • Web-basierte Arbeitsmöglichkeiten (PC, Laptop oder Tablet mit Zugang zum Internet)

Die Weiterbildung zum Pflegeberater (w/m/d) nach § 7a SGB XI ist als Blended Learning Methode konzipiert. Daher gibt es mehrere Lehr- und Lernebenen, welche ineinander greifen, sich ergänzen und aufeinander aufbauen.

 

Diese sind:

  • 6 Hybridtage á 8 UE
  • 18 TELEpflege-Seminare á 4 UE
  • 130 Stunden als Selbststudium bzw. optionale Teilnahme an Peer Groups
  • 9 Tage Hospitation (ggf. Anerkennung durch berufliche Voraussetzung prüfen lassen!

 

Unsere Fort- und Weiterbildungen sind umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Abs. 20 aa UStG.

Gesamte Kursausschreibung und Terminübersicht- hier klicken

Datum

November 2020, Dezember 2020, Januar 2021, Februar 2021, März 2021, April 2021, Mai 2021, Juni 2021, Juli 2021, August 2021, September 2021